Navi für Motorräder

tomtom rider navi für motrräder
TomTom Rider 450

Jedes mal wenn ich spontan aufs Motorrad steige um ein paar Stunden meine Ruhe zu haben und ohne mein Navi fürs Motorrad losfahre dauert es etwa 20 Minuten bis ich umdrehe, das Navi einsammle und wieder losfahre. Diesmal deutlich entspannter und in der Gewissheit eine schöne, kurvige Strecke zu bekommen, die mich nicht alle 5 Minuten in die nächste Stadt schickt.

Gerade wenn es darum geht sich voll und ganz auf die Fahrt mit dem Motorrad einzulassen ist das Navi fürs Motorrad zum unerlässlichen Begleiter geworden. Kurz das Navi meiner Stimmung entsprechend auf mehr oder weniger anspruchsvolle Routen programmiert und schon kann es losgehen. Besonders das neue Garmin Zumo 395LM (Affiliatelink) bietet hier gute Möglichkeiten. Die 5-Sterne Bewertung bei Amazon zeigt, dass ich nicht der einzige bin, der das so sieht!

Navi für Motorräder: Worauf es ankommt

Die Frage worauf es mir bei einem Navi für Motorräder besonders ankommt ist leicht beantwortet. An erster Stelle kommt da absolute Bedienerfreundlichkeit. Das ein Navigationsgerät für Motorräder besonders witterungsbeständig sein sollte steht für mich nicht zu Diskussion und die Frage nach der Akkulaufzeit ist in meinem Fall auch eher sekundär, da ich es sowieso mit dem Bordstrom meiner jeweiligen Maschine verbinde. Für Leute, die mit dem Navi auch noch wandern gehen wollen mag das anders sein…
Ich will nicht erst ein Handbuch vom Umfang eines Romans auswendig lernen müssen bis ich das Motorradnavi bedienen kann. Einfach einschalten, kurz einstellen und losfahren. Das Motorrad-GPS ist schließlich dem Fahren untergeordnet und nicht andersherum.

Gute Navigationsysteme für Motorräder gibt es heute von vielen Hestellern!

Auch die Frage nach dem Hersteller ist eher zweitrangig und vor dem Hintergrund persönlicher Präferenzen zu bewerten. Garmin hat das sehr gute Garmin Zumo 395LM im Angebot und TomTom bietet mit den neuen Rider Motorradnavi-Modellen 420 und 450 mindestens genauso gute Kontrahenten an. Wer genauere Informationen zu einem der Geräte sucht findet unter Modelle eine Auswahl von Beiträgen zu den verschiedenen Geräten.

navi für motorrad
Garmin Zumo 390LM

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass das Navi fürs Motorrad auch gut mit meinem Motorrad Headset verträgt. Wer ebenfalls gerne ein Headset beim Fahren nutzt sollte auch beim Gebrauchtkauf von Motorradnavigationssystemen unbedingt darauf achten, dass diese über Bluetooth verfügen und mit dem eigenen Intercom kompatibel sind. Bei Navigationsystemen neuerer Bauart ist das aber in der Regel kein Problem mehr.

Fazit

Jeder muss selbst entscheiden, ob er sich ein Navi für das eigene Motorrad anschafft. Ich jedenfalls weiß ganz genau wieso ich nochmal umdrehe wenn ich es zuhause vergesse: Ich habe seitdem ich das Motorradnavi besitze mein Streckenrepertoire deutlich erweitern können was für mich eine deutliche Steigerung des Fahrvergnügens bedeutet.